KontaktMonitorSupport

Classless Inter Domain Routing

Durch Classless Inter-Domain Routing (CIDR) wird es möglich, den bestehenden IP-Adressraum effizienter auszunutzen. Bei CIDR entfällt die feste Zuordnung einer IP- Adresse zu einer Netzklasse und die eventuelle Unterteilung in Subnets oder die Zusammenfassung mehrerer Netze zu Supernets. Bei CIDR teilt die Netzmaske die IP- Adresse in den Netzwerk- und Hostbereich auf.

CIDR verwendet als Notation so genannte Suffixe. Das Suffix gibt die Anzahl der Bits in der Netzmaske an. Diese Form kürzer als die Dotted Decimal Notation und wird ebenfalls häufig verwendet.

CIDR Tabelle

Netzmaske CIDR Anzahl IP's Netzgrösse
0.0.0.0/04.294.967.294Das Internet
128.0.0.0/12.147.483.646128 x Klasse A
192.0.0.0/21.073.741.82264 x Klasse A
224.0.0.0/3536.870.91032 x Klasse A
240.0.0.0/4268.435.45416 x Klasse A
248.0.0.0/5134.217.7268 x Klasse A
252.0.0.0/667.108.8624 x Klasse A
254.0.0.0/733.554.4302 x Klasse A
255.0.0.0/816.777.2141 x Klasse A
255.128.0.0/98.388.606128 x Klasse B
255.192.0.0/104.194.30264 x Klasse B
255.224.0.0/112.097.15032 x Klasse B
255.240.0.0/121.048.57416 x Klasse B
255.248.0.0/13524.2868 x Klasse B
255.252.0.0/14262.1424 x Klasse B
255.254.0.0/15131.0702 x Klasse B
255.255.0.0/1665.5341 x Klasse B
255.255.128.0/1732.766128 x Klasse C
255.255.192.0/1816.38264 x Klasse C
255.255.224.0/198.19032 x Klasse C
255.255.240.0/204.09416 x Klasse C
255.255.248.0/212.0468 x Klasse C
255.255.252.0/221.0224 x Klasse C
255.255.254.0/235102 x Klasse C
255.255.255.0/242541 x Klasse C
255.255.255.128/25126128 Hosts
255.255.255.192/266264 Hosts
255.255.255.224/273032 Hosts
255.255.255.240/281416 Hosts
255.255.255.248/2968 Hosts
255.255.255.252/3024 Hosts
255.255.255.254/3102 Hosts
255.255.255.255/3211 Host

Die Angaben zur Anzahl der IP- Adressen sollen nur der Orientierung dienen. In einem realen Netz entfallen immer zwei Adressen eines Bereiches (je eine für den Netzbezeichner und die Broadcast-Adresse), sodass effektiv nur n-2 IP- Adressen zur Nutzung zur Verfügung stehen.

Reservierte IP- Adressen und Subnetze

Im theoretisch möglichen Adressbereich sind bestimmte IP- Adressen und Subnetze für spezielle Anwendungen reserviert. Die Kenntnis dieser Ausnahmen ist wichtig, um Fehlkonfigurationen und Designfehler zu erkennen und zu vermeiden.

Erste und letzte IP- Adresse eines Subnetzes
Die erste und die letzte IP- Adresse eines definierten Subnetzes sind jeweils die Subnetz- Adresse beziehungsweise die Broadcast- Adresse. Die Subnetz- Adresse definiert das Subnetz, während die Broadcast- Adresse dazu dient, alle Adressen im Subnetz gleichzeitig ansprechen zu können.

0.0.0.0/8 (0.0.0.0 bis 0.255.255.255)
IP- Adressen in diesem Bereich dienen als sogenannte "Standard- Routen", stehen also für das Subnetz selbst.

10.0.0.0/8 (10.0.0.0 bis 10.255.255.255)
172.16.0.0/12 (172.16.0.0 bis 172.31.255.255)
192.168.0.0/16 (192.168.0.0 bis 192.168.255.255)
Diese Bereiche unterschiedlicher Größe sind für private Netzwerke reserviert. Alle IP- Adressen aus diesen Bereichen werden nicht im Internet geroutet und dienen dazu, interne Netzwerke aufzubauen, ohne dafür öffentliche IP- Adressen zu benötigen.

127.0.0.0/8 (127.0.0.0 bis 127.255.255.255)
Local Loop oder auch Loopback- IP Adresse des lokalen Hosts.

169.254.0.0/16 (169.254.0.0 bis 169.254.255.255)
IP- Adressen aus diesem Bereich sind für den sogenannten Local Link reserviert. Diesen Adressbereich nutzen z. Bsp. Rechner, wenn sie eine IP- Adresse automatisch von einem DHCP- Server beziehen sollen, diesen aber nicht finden können.